Adresse

http://borumat.de/dreamweaver-html-editor-tipps

Andreas Borutta

Tipps zum HTML-Editor Dreamweaver

Hier geht es vor allem um schnelle wie bequeme Bedienweisen. Das Ziel: valides XHTML.

Für häufig genutzte Funktionen bevorzuge ich Tastenkürzel. Daher steht diese Bedienweise hier im Vordergrund. Aus ihr ergibt sich automatisch eine schlanke und schlichte Oberfläche.

Ich benutze Dreamweaver "nur", um XHTML zu schreiben. Die ganze Gestaltung wird über externe Stylesheets erledigt.

Die Tipps sind getestet mit der Version CC 2015 (Windows). Die meisten Tipps sind auch für ältere Versionen anwendbar.

Was finden Sie hier nicht? Tipps zur Nutzung von Vorlagen und Bibliotheksbausteinen. Ich ziehe universelle Techniken wie PHP vor.

Ähnliche Themen, die Sie vielleicht ebenfalls interessieren:
Vollständiges Inhaltsverzeichnis:

Neuste Tipps

Diverses

Waisenkinder finden

Wenn ein Dokument von keinem anderen Dokument der Site aus verlinkt ist, kann ein Benutzer es nicht erreichen.

Solche Waisen finden Sie mit:

Zwischen root-relativen und dokument-relativen Pfaden bei Hyperlinks wählen

Fehlerhaftes Aktualisieren von PHP-Include-Pfadangaben vermeiden

Wenn Dateien oder Ordner umbenannt werden, bietet Dreamweaver eine Aktualisierung der betroffenen Links an. Eine höchst nützliche Funktion.

Leider zerstört Dreamweaver dabei die Pfade von PHP-Includes.

Genaue Beschreibung des Verhaltens:

In der der sog. php.ini, einer Konfigurationsdatei auf dem Webserver, kann der Pfad angebeben werden, in welchem Includes liegen. Dann ist eine kurze Schreibweise möglich:

Datei /foo/index.php:

<body>  <?php include "head.inc" ?>  </body>

Jetzt wird der Ordner foo umbenannt nach bar. Dreamweaver schlägt eine Aktualisierung der Links vor, wir bestätigen, denn selbstverständlich sollen alle betroffenen Links auf der Site angepasst werden.

Nach der Aktualisierung sieht der Quellcode so aus:

Datei /bar/index.php:

<body>  <?php include "../foo/head.inc" ?>  </body>

Das Include funktioniert nicht mehr, weil der korrekte Pfad zerstört wurde. Es gibt keine Einstellung in Dreamweaver, die Includes von der Aktualisierung ausschließt.

Lösung:

Includes können anders "eingebunden" werden, in einer Form, die Dreamweaver nicht "kennt" und sie daher auch nicht anrührt.

Fügen Sie dazu folgende PHP-Funktion im Kopf jedes Dokumentes ein - vor dem ersten Include:

<?php
/* 
Dieses Skript erlaubt eine schlankere Syntax zum Einfügen von Includes, 
indem eine einfache Funktion den vollständigen Befehl erzeugt:
<?php inc("foo") ?>
statt
<?php include($_SERVER['DOCUMENT_ROOT'] . "/includes/foo.inc") ?>
bzw., falls der Pfad zu Includes in der PHP.INI deklariert wurde
<?php include("foo.inc") ?>
*/
$inc_dir="/includes/";
$inc_ext=".inc";
function inc($inc_name) {
	global $inc_dir;
	global $inc_ext;
	include($_SERVER['DOCUMENT_ROOT'] . $inc_dir . $inc_name . $inc_ext);
	}
?>

In der Variable $inc_dir tragen Sie das von Ihnen verwendete Verzeichnis für Includes ein.

Jetzt können Includes mit folgender Syntax eingefügt werden:

<?php inc("head") ?>

Diese wird von Dreamweaver, wie oben schon erwähnt, beim Aktualisieren von Links nicht mehr verändert.

Zeilenumbruch-Typ "CR+LF" für eine ganze Site nach "LF" umwandeln

Soweit mir bekannt ist, kann beim Übertragen von Dateien in Dreamweaver per FTP-Protokoll der sog. Transfer-Modus nicht frei gewählt werden. Dreamweaver wählt automatisch entweder den Text-Modus (auch ASCII-Modus) oder den Binary-Modus.

Textdateien wie TXT, HTML oder PHP werden von Dreamweaver automatisch im ASCII-Modus übertragen. Dabei werden Zeilenumbrüche des Typs CR+LF automatisch in den Typ LF umgewandelt, was dazu führt, dass die Datei auf dem Server wenige Bytes kleiner ist (die lokale Datei wird nicht angetastet).

Manche Programme, die der Synchronisation von lokalen Verzeichnissen mit dem Verzeichnis auf einem Web-Server dienen, bewerten dann solche Dateien als "nicht identisch" und schlagen eine Synchronisation vor.

Man kann dem begegnen, indem man in Dreamweaver den Zeilenumbruch-Typ LF einstellt: Bearbeiten > Voreinstellungen > Codeformat > Zeilenumbruch-Typ: LF

Erwartungsgemäß wirkt sich das nur auf neu angelegte Dateien aus.

Wie wandelt man nun den Zeilenumbruch-Typ für die Dateien einer ganzen Site um?

  1. Konfiguration eines geeigneten FTP-Clients in den Transfer-Modus ASCII
  2. Übertragen aller Dateien aus dem lokalen Verzeichnis auf den Server
  3. Umstellen der Konfiguration des FTP-Clients in den Transfer-Modus Binary
  4. Übertragen aller Dateien vom Server in das lokale Verzeichnis

Beim Übertragen im Binary-Modus wird der Zeilenumbruch-Typ nicht verändert. Nach dem vierten Schritt liegen lokal also nur noch Dateien mit Umbrüchen des Typs LF vor.

Falls jemandem ein eleganteres Verfahren kennt, freue ich mich über einen Hinweis.

Verknüpfung einer Datei öffnen

In einem Dateimanager können Verknüpfungen von Dateien angelegt werden. Im Windows Explorer z.B. mit Hilfe von Datei > Verknüpfung erstellen.

Eine Verknüpfung ermöglicht den Verbleib der Datei an ihrem Platz, während Sie von beliebiger Stellen sehr bequem auf sie zugegreifen können. Verknüpfungen tragen die Dateieindung .lnk.

Sie schätzen dieses Prinzip und möchten auch in Dreamweaver Verknüpfungen verwenden?

Besonders bei einer lokalen Site mit einer Vielzahl von Dateien und einer stark verschachtelten Verzeichnissstruktur könnten Verknüpfungen nützlich sein um nicht lange nach den aktuell bearbeiteten Dateien suchen zu müssen.

Dreamweaver erlaubt es nicht in Fenster > Datei eine Verknüpfung einer Datei anzulegen.

Beim Öffnen einer Verknüpfung innerhalb von Fenster > Datei wird an nun ohne Rückfrage die Zieldatei geöffnet.

Suchen nach Absatzmarken

Sie möchten nach Absatzmarken suchen oder welche beim Ersetzen einfügen lassen?

Bearbeiten > Suchen&Ersetzen > Feld: Suchen: Quellcode > Feld: Suchen/ Feld: Ersetzen > Strg+Enter.

Achtung! Leerzeichen oder Tabs, die dem Absatzzeichen direkt folgen, werden ebenso von dieser Suche erfasst.

'.htaccess' in Codeansicht bearbeiten

Sie möchten die die Datei .htaccess innerhalb der Codeansicht von Dreamweaver bearbeiten um sie danach u. a. bequem per Tastenkürzel hochladen zu können?

Ergänzen Sie in Bearbeiten > Voreinstellungen > Dateitypen > Feld: In Codeansicht öffnen einfach am Ende die Zeichenfolge .htaccess. Vergessen Sie das Leerzeichen davor nicht.

Bei Site-Synchronisation Dateien ausschließen

Beim Synchronisieren Ihrer Site möchten Sie einige Verzeichnisse und Dateien stets ausschließen?

Bei allen künftigen Synchronisationen mit Site > Ganze Site synchronisieren werden die gekennzeichneten Verzeichnisse und Dateien ausgeschlossen.

Achtung! Wenn ein Verzeichnis oder eine Datei auf dem Server bereits existiert und erst dann auf der lokalen Site ausgeschlossen wird, werden diese beim Synchronisieren nicht auf dem Server gelöscht, auch wenn die Option Site > Ganze Site synchronisieren > [x] Dateien auf Remote-Server löschen, die nicht auf der lokalen Site vorhanden sind gewählt ist.

Dateityp einem Farbschema zuordnen

Sie benutzen z.B. für PHP-Includes die Endung inc? Sie möchten, dass Dateien mit dieser Endung mit dem gleichen Farbschema wie Dateien mit der Endung php dargestellt werden?

Dokument 'Datei neu' verändern

Wenn Sie STRG+N oder alternativ Datei > Neu wählen erscheint ein neues leeres Dokument.

Um diese Vorlage zu verändern passen Sie folgendes Dokument an:
%PROGRAMFILES%\Adobe\Adobe Dreamweaver CC 2015\de_DE\Configuration\DocumentTypes\NewDocuments\Default.html

Falls Sie Dateien mit PHP-Endung benutzen heißt das richtige Dokument Default.php.

Navigieren zu site-internen Dokumenten im Entwurf

Halten Sie Strg gedrückt und doppelklicken Sie den Link in der Entwurfsansicht.

Leider funktioniert diese elegante Navigation nicht, wenn ein Fragment-Identifikator im Spiel ist und das Sprungziel (standardkonform) als ID-Attribut gesetzt wurde.

Beispiel:

<p>Lorem <a href="#ipsum">ipsum</a> dolor</p>
...
<h2 id="ipsum">Ipsum adipisit</h2>

Tastenkürzel – die schnelle Bedienweise

Tastenkürzelschablone

Sie schätzen die unschlagbare hohe Geschwindigkeit von Tastenkürzeln gegenüber der Bedienung mit der Maus? Sie wünschen sich ein Hilfsmittel, welches das Einprägen von Tastenkürzeln erleichtern kann?

Wenn ich die Benutzung einer neuen Anwendung erlerne, hilft mir in der ersten Zeit eine simple Pappschablone, die neben der Tastatur liegt und auf der alle wesentlichen Tastenkürzel für alle häufig vorkommenden Aktionen mit Bleistift verzeichnet sind.

Eine Schraffur mit Buntstiften von bestimmten Gruppen von Tastenkürzeln unterstützt das Einprägen und Finden zusätzlich.

So in der Fläche angeordnet lerne ich die Kürzel viel schneller als in einer Liste.

Ich beschränke mich weitgehend auf Kürzel mit den Tasten Strg und Umschalt. Diese Tasten lassen sich beim 10-Finger-Schreiben mühelos erreichen und die Schablone bleibt schlank: es gibt also für jedes Zeichen zwei Felder, die Funktionstasten haben folgerichtig drei.

Andreas' Tastenkürzelvorschläge

Zuviele Tastenkürzel merkt sich eh kaum jemand. Ich nutze etwa zwei Dutzend regelmäßig für die häufigsten Aufgaben während des Schreibens und Pflegens von Inhalten.

Die global üblichen Tastenkürzel sind bei dieser Zahlenangabe nicht mitgerechnet, weil sie nicht neu erlernt werden müssen.

Übersicht:

Andreas' Tastenkürzel für Dreamweaver
Tastenkürzel Funktion Kommentar
Blocklevel-Elemente
Strg G p
Strg 1 h1
Strg 2 h2
Strg 3 h3
Strg 4 h4
Strg J pre
Strg B blockquote Formatieren > Einzug
Strg U ul
Strg O ol
Strg D dl
Strg 0 Blocklevel-Tags
entfernen
Formatieren > Absatzformat > Keine
Strg L p statt Liste Formatieren > Liste > Keine
Inzeilige Elemente
Umschalt Strg K em
Umschalt Strg F strong
Umschalt Strg Q code Seit Version CC Nicht mehr möglich
Umschalt Strg L del Seit Version CC Nicht mehr möglich
Umschalt Strg A kbd Seit Version CC Nicht mehr möglich
Tabellen
Umschalt Strg T Tabelle
einfügen
 
Alt Spalte einfügen
links
Alt Spalte einfügen
rechts
Seit Version CC Nicht mehr möglich
Alt Zeile einfügen
oben
Alt Zeile einfügen
unten
Seit Version CC Nicht mehr möglich
Strg J Zeile
löschen
Umschalt Strg J Spalte
löschen
td Nicht möglich
th
Strg E Zellen verbinden
Umschalt Strg E Zellen teilen
Strg A Zelle
markieren
2x Strg A Tabelle
markieren
Diverse
Tab Listenpunkt
eine Ebene
verschachteln
tiefer
Die Einfügemarke muss dafür nicht am Anfang des Listenpunktes stehen
Umschalt Tab Listenpunkt
eine Ebene
verschachteln
höher
Die Einfügemarke muss dafür nicht am Anfang des Listenpunktes stehen
Umschalt Strg U Bereitstellen Site > Bereitstellen
Siehe Tipp
Umschalt Strg H Hyperlink
einfügen
Einfügen > Hyperlink
Es gibt einen reproduzierbaren Fehler: Bei einem Kürzel nur aus Strg+Buchstabe statt Strg+Umschalt+Buchstabe wird das Dialogfeld nicht angezeigt, sondern ohne Rückfrage <a href="#">#</a> eingefügt.
Strg H Hyperlink
entfernen
Modifizieren > Hyperlink entfernen
Strg I ID
einfügen
Siehe Tipp
Strg > Übergeordnetes
Tag
auswählen
Bearbeiten > Übergeordnetes Tag auswählen
F8 Dateimanager
einblenden
Fenster > Dateien
F5 Ansicht
Entwurf
Ein Tastenkürzel, welches im Kreis durch diese drei Ansichten schaltet, wäre nützlich.
Wenn Sie dazu etwas wissen, sende mir bitte einen Hinweis.
F6 Ansicht
Code
F7 Ansicht
Code und Entwurf
Umschalt Strg Leer Geschütztes Leerzeichen
einfügen
Global übliche Tastenkürzel
Bewegen/ Markieren
Alle Kürzel zum Bewegen werden durch das zusätzliche Halten von Umschalt zu Kürzeln zum Markieren
Zeichen
vorheriges
Zeichen
nächstes
Strg Wort
vorheriges
Setzt die Einfügemarke, wenn sie mitten im Wort steht, an den Anfang, sonst an den Anfang des vorherigen.
Strg Wort
nächstes
Setzt die Einfügemarke, wenn sie mitten im Wort steht, an das Ende des Wortes, sonst an das Ende des nächsten
Zeile
hoch
Zeile
runter
Pos1 Zeilenanfang
Ende Zeilenende
Bild ↑ Fensterinhalt
vorheriger
Bild ↓ Fensterinhalt
nächster
Strg A Alles markieren
Diverse
Strg X Ausschneiden
Strg C Kopieren
Strg V Einfügen
Strg Z Rückgängig
Strg Y Wiederholen
Strg S Speichern
Alt F4 Anwendung
schließen
Strg F4 Dokument
schließen
Umschalt Strg V Inhalte
einfügen
Entf Zeichen löschen
rechts
Löscht auch markierten Text.
Rücktaste Zeichen löschen
links
Löscht auch markierten Text.
Strg Entf Wort löschen
rechts
Strg Rücktaste Wort löschen
links
Umschalt Enter Zeilenumbruch
einfügen
Strg P Drucken
Strg N Neues Dokument
Strg F Suchen & Ersetzen
F3 Weitersuchen
Umschalt Strg Tab Dokument
vorheriges
Bei LibreOffice nicht möglich.
Strg Tab Dokument
nächstes
Dito.

Tastenkürzel für 'Datei hochladen'

Sie möchten aus Dreamweaver heraus Dateien auf den externen Server hochladen? In Dreamweaver nennt sich das Ganze "auf Remoteserver speichern".

Nun können Sie das aktuell offene Dokument oder alle in Fenster > Datei markierten Dateien mit diesem Tastenkürzel hochladen.

Element hinter aktuellem DIV oder PRE einfügen - in Entwurfsansicht

Aufgabe
  1. Der Cursor befindet sich innerhalb der Entwurfsansicht innerhalb eines Elementes p, welches sich innerhalb eines div befindet:
    <div class="foo">
    	<p>Lorem[Cursor]</p>
    </div>
    
    Wenn Enter gewählt wird, erscheint im ersten Beispiel ein weiteres p.
  2. Oder der Cursor befindet sich innerhalb eines pre:
    <pre>Lorem[Cursor]</pre>
    
    Wenn Enter gewählt wird, erscheint eine neue Zeile innerhalb des pre.

Nun soll ein Element p hinter dem div bzw. dem pre eingefügt werden – ohne die Entwurfsansicht zu verlassen.

Lösung

Nehmen wir an, das Tastenkürzel für Bearbeiten > Übergeordnetes Tag auswählen lautet Strg+<

Wählen Sie für die erste Aufgabe:

  1. Strg+<
  2. Strg+<
  3. Enter

Länglich, ja. Die Verwendung von div verlangsamt also das Auszeichnen für den Autor.

Für die Lösung der zweiten Aufgabe wird Strg+< nur einmal gewählt.

Anliegen – Diverse

Die Anliegen sind Wünsche in Richtung Entwickler, aber sie dienen auch als indirekter Tipp – man erfährt, was zur Zeit in Dreamweaver nicht möglich ist.

Wenn Sie Wege kennen, die ein Anliegen erfüllen können, freue ich mich über Hinweise.

Zerstörung des Zeitstempels bei FTP-Übertragung verhindern (Anliegen)

Wenn Dateien von Dreamweaver aus per FTP auf den Server übertragen werden, wird der Zeitstempel "zerstört".

Andere Werkzeuge, wie z. B. FileZilla benutzen zum Setzen des Datums den Befehl MFMT. Dieser verhindert das Zerstören des Zeitstempels.

Vorschlag:
Implementierung des Befehls MFMT für die FTP-Übertragung.

Sitesynchronisation: Dokumente mit aktiviertem Cloaking vom Server entfernen (Anliegen)

Einige Verzeichnisse haben Sie per Rechtsklick > Cloaking > Cloaking aktivieren von der Sitesynchronisation ausgeschlossen. Manchmal laden Sie zu Testzwecken dennoch Dateien aus diesen Verzeichnissen auf den Server. Dauerhaft sollen sie dort nicht bleiben. Bei einer Sitesynchronisation werden sie jedoch nicht erfasst.

Sie müssen sich erinnern, welche Dateien mit aktiviertem Cloaking Sie irgendwann mal hochgeladen haben und sie dann manuell löschen. Das ist mühsam und fehlerträchtig.

Vorschlag:
Für die Sitesynchronisation wird eine Option ergänzt.
[x] Dokumente mit aktiviertem Cloaking auf dem externen Server löschen

Sinnvolle Sortierung von Dateinamen mit Ziffern (Anliegen)

Der Dateimanager des Betriebssystem (z.B. unter Windows 7) lässt sich so einstellen, dass Dateien so sortiert werden (bei Sortierung der Namensspalte):

1.html
2.html
10.html

Das ist eine sinnvolle Sortierung.

Der Dateimanager von Dreamweaver Menü Fenster > Dateien sortiert so:

1.html
10.html
2.html

Vorschlag:
Dreamweaver sortiert entweder genau wie der Dateimanager des Betriebssystems oder erhält eine Option, die erwähnte Sortierweise einzustellen.

Tastenkürzel für aufgezeichnete Befehle (Anliegen)

Sie weisen regelmässig bestimmte Klassen oder IDs innerhalb der Entwurfsansicht zu? Damit dies schnell geht, haben Sie dafür Befehle aufgezeichnet.

Diese Befehle können aus dem Menü ausgewählt werden. Das ist fast genau so langsam wie das Auswählen des Befehls Text > CSS-Stile > [Name]. Viel schneller und bequemer ist das Aufrufen häufig benutzter Befehle per Tastenkürzel. Für selbst aufgezeichnete Befehle ist dies jedoch nicht möglich.

Mit Codefragmenten lassen sich die Aufgabe des Zuweisens einer Klasse oder eines Attributes innerhalb der Entwurfsansicht auch nicht lösen.

Vorschlag:
Selbst aufgezeichneten Befehlen können Tastenkürzel zugeordnet werden.

Tastenkürzel für Spalte/ Zeile markieren (Anliegen)

Es ist nicht möglich ein Tastenkürzel für das Markieren einer Spalte oder Zeile in einer Tabelle zuzuweisen.

Vorschlag:
Das Zuweisen eines Tastenkürzels für das Markieren einer Spalte oder Zeile wird ermöglicht.

Fundstellen von Suchdialog nicht verdecken (Anliegen)

Beim Suchen mit Bearbeiten > Suchen und Ersetzen werden die Fundstellen oft verdeckt. Es ist mühsam, das Dialogfeld zu verschieben um die Fundstelle zu sehen.

Vorschlag:
Eine schlanke Suchbox wird in der Menüzeile ergänzt. Die Suche beginnt unmittelbar nach der Eingabe von Zeichen in der Suchbox.

class-Attribute überall entfernen (Anliegen)

Sie haben Code aus einer anderen Quelle übernommen und möchten ihn von überflüssigen class-Attributen bereinigen? Sowohl Blocklevel-Elemente als auch inzeilige Elemente enthalten class-Attribute.

Vorschlag:
Ein Befehl entfernt alle im markierten Bereich enthaltenen class-Attribute.

Rechtschreibprüfung verbessern (Anliegen)

Vorschläge:

Modus 'XHTML plus CSS pur' (Anliegen)

Für den Autor leicht pflegbares, für den Nutzer gut zugängliches HTML weist das Merkmal der strikten Trennung von Struktur und Gestalt auf.

Viele HTML-Anfänger werden von Dreamweaver an diversen Stellen "verführt" diese strikte Trennung zu brechen.

Beispiel: Im Dialog Einfügen > Tabelle kann der Autor die Felder für Breite und Randstärke ausfüllen. Im Ergebnis werden Attribute für die Gestaltung in den Code eingefügt: <table border="3" width="100%">. Die strikte Trennung von Struktur und Gestaltung ist gebrochen. Dreamweaver bietet dem Autor in dem Dialog nicht die Gestaltung per CSS an.

Vorschlag:
In den Voreinstellungen wird eine Wahlmöglichkeit angeboten, die alle Befehle, Dialoge und Dialogfelder ausblendet, mit der HTML über Attribute gestaltet (width="100%, valign="top" etc.) werden kann.

Dies erleichtert Anfängern, stets Struktur und Gestaltung sauber zu trennen und diejenigen Autoren, die dieses Prinzip schon anwenden, können sich an einer deutlich entschlackten GUI erfreuen.

Inhaltsverzeichnis automatisch generieren (Anliegen)

Jede Textverarbeitung beherrscht das automatische Erzeugen eines Inhaltsverzeichnisses. Das händische Erzeugen eines Inhaltsverzeichnisses für jede der Überschriften im Dokument ist sehr mühsam.

Vorschlag:
Eine automatische Erzeugung eines Inhaltsverzeichnisses als verschachtelte Liste wird angeboten.

Hinweis:
Das PHP-Skript AutoTOC kann diese Aufgabe erfüllen.

Alle CSS-Eigenschaften und -Werte aus Dialogen auswählbar (Anliegen)

Beim Editieren einer CSS-Datei im Quelltext stehen keine Dialoge zur Verfügung in denen aus allen CSS-Eigenschaften und alle dazugehörigen Werten ausgewählt werden kann, falls der Code nicht von Hand getippt werden soll.

Vorschlag:
Allen CSS-Eigenschaften und alle dazugehörigen Werten können beim Editieren einer CSS-Datei aus Dialogen ausgewählt werden.

Hinweis:
Das Werkzeug Topstyle bietet das Merkmal an.

Suchen nur in markiertem Text (Anliegen)

Leider funktioniert die Suche innerhalb eines markierten Bereiches mit Bearbeiten > Suchen und Ersetzen > Feld: Suchen in > Ausgewählter Text nicht.

Vorschlag:
Die Funktion Bearbeiten > Suchen und Ersetzen > Feld: Suchen in > Ausgewählter Text wird sichergestellt.

Wenn der im folgenden Beispiel fett hervorgehobene Text markiert ist

Lorem ipsum <em>dolor</em> sit amet.

und der Befehl Einfügen > Hyperlink ausgeführt wird, bleiben die Felder im Dialog leer. Die Angabe eines Linkziels für den markierten Text ist so nicht möglich.

Der Fehler tritt auf, sobald die Markierung ein Inline-Element berührt oder einschließt.

Vorschlag:
der Fehler im Befehl Einfügen > Hyperlink wird beseitigt.

Anliegen – Qualitätssicherung der Dokumente

Qualitätssicherung
Notwendigkeit von Korrekturen prüfen
unmittelbar
beim
Bearbeiten
beim Aufruf
des Befehls "Qualitätssicherung"
oder "Hochladen"
1 Validität HTML
per PHP erzeugten Quelltext berücksichtigen
2 Validität CSS (externes und internes)
3 Rechtschreibung
4 Codeformatierung
5 Codeoptimierung
6 site-interne tote Links
(nur wenn seit letzter Qualitätssicherung Links hinzugefügt oder geändert wurden)
7 seiten-interne tote Links
(nur wenn seit letzter Qualitätssicherung Links hinzugefügt oder geändert wurden)
8 externe tote Links
(nur wenn seit letzter Qualitätssicherung Links hinzugefügt oder geändert wurden)
9 Zeichenketten
In einer Auto-Ersetzen-Liste sind alle gewünschten Ersetzungen festgelegt.
(Beispiel: "Leerzeichen, Minus, Minus, Leerzeichen" ersetzen durch "geschütztes Leerzeichen, Halbgeviertstrich, Leerzeichen")
10 Redirects in .htaccess
(bei Umbenennung oder Verschieben von Dokumenten)
11 Verweise mit Fragmentbezeichnern
(beim Ändern von ID-Attributen als Sprungmarken)
12 für Farbfehlsichtige
13 für hinreichende Farbkontraste
Ausführen
Ohne Rückfrage
Dialog anzeigen
Bericht anzeigen

Aktualisierung von rootrelativen Kurz-URLs (Anliegen)

Dreamweaver kann bei Positions- oder Namensänderungen von Dokumenten von der Site automatisch die Verweise aktualisieren.

Leider beherrscht er dies für rootrelative Kurz-URLs nicht:
Verweise wie z.B.
href="/page" oder
href="/verzeichnis/page"
etc. werden nicht aktualisiert, wenn die Seite in ein anderes Verzeichnis verschoben wird.

Dito für
href="/page/" oder
href="/verzeichnis/page/"

Vorschlag:
Alle Typen kurzer URLs werden bei Positions- oder Namensänderungen automatisch aktualisiert.

Aktualisierung von Redirects aus .htaccess (Anliegen)

Nicht immer gelingt das Absingen des Mantras Cool URI don't change.

Hyperlinks werden in Dreamweaver sehr komfortabel automatisch angepasst. Die Datei .htaccess wird nicht automatisch angepasst. Eine manuelle Anpassung ist fehlerträchtig und mühsam.

Vorschlag:
Sobald der Autor einen Dateinamen ändert oder ein Dokument verschiebt, sollte Dreamweaver vorschlagen den URL mit dem alten Namen auf den neuen weiterzuleiten und die Datei.htaccess entsprechend anzupassen.

Aktualisierung von Verweisen mit Fragmentbezeichnern (Anliegen)

Sie haben bestimmte Elemente mit id-Attributen versehen und nutzen die sehr elegante Möglichkeit darauf zu verweisen?

<ul class="nav">
 <li><a href="/verzeichnis/seite.html#lorem>Überschrift</a></li>
 . . .
</ul>

<h3 id="lorem">Überschrift</h3>

Der Teil #lorem im Verweis heißt Fragmentbezeichner.

Der Teil lorem im id-Attribut heißt Ankername (oder schlicht Wert).

Es gibt zwei Typen von Änderungen:

  1. Sie ändern den Ankernamen
  2. Sie verschieben den Ankernamen auf eine andere Seite innerhalb Ihrer Site

Dreamweaver schlägt bei beiden Typen von Änderungen nicht automatisch eine Aktualisierung vor.
Die händische Pflege dieser Verweise ist sehr mühsam und fehlerträchtig.

Sehr komfortabel dagegen behandelt Dreamweaver siteinterne-Verweise. Sobald ein Dokument innerhalb der Site verschoben wird, erscheint automatisch eine Rückfrage, ob die Verweise aktualisiert werden sollen.

Vorschlag:
Dreamweaver bietet das Aktualisieren von Verweisen mit Fragmentbezeichner an.

Vor Bereitstellen Validität prüfbar (Anliegen)

Zur formalen Qualität eines Dokumentes gehört die Validität des CSS- und des HTML-Codes. Diese wird nicht vor dem Bereitstellen mit Site > Bereitstellen automatisch geprüft.

Vorschlag:
Auf Wunsch kann die Validität von HTML und CSS (externes und internes) vor dem Bereitstellen automatisch geprüft werden.

Zur formalen Qualität eines Dokumentes gehört die Verfügbarkeit von Links. Dies schließt die Prüfung auf tote externe Links ein. Dreamweaver kann ein Dokument oder eine ganze Site nicht auf die Verfügbarkeit von externen Links prüfen.

Vorschlag:
Die Verfügbarkeit von externen Links kann geprüft werden und auf Wunsch vor dem Bereitstellen automatisch durchgeführt werden. Auf Wunsch kann bei dieser Prüfung auch die Verfügbarkeit von site-internen Links eingeschlossen werden.

Hinweis:
Das Werkzeug Xenu kann die Verfügbarkeit aller Links einer Site prüfen.

CSS-Validator integrieren (Anliegen)

Ein integrierter HTML-Validator existiert. Ein CSS-Validator wäre eine gute Ergänzung.

Vorschlag:
Ein CSS-Validator wird integriert.

CSS-Code unmittelbar auf Syntax-Fehler prüfen (Anliegen)

Fehlerhafte Syntax von HTML-Code wird unmittelbar im Quelltext hervorgehoben. Fehlerhafte Syntax von CSS-Code dagegen nicht.

Vorschlag:
Fehlerhafte Syntax von CSS-Code wird unmittelbar hervorgehoben

Hinweis:
Das Werkzeug Topstyle bietet das Merkmal an.

Beim Prüfen von site-internen Links mit Site > Hyperlinks auf der ganzen Site überprüfen werden korrekt referenzierte Links in Kurzschreibweise wie z.B.

Kurze Form Lange Form
<a href="/galerien/lateinamerika/"> <a href="/galerien/lateinamerika/index.htm">
<a href="/kontakt"> <a href="/kontakt.htm">

fälschlicherweise als fehlerhafte Hyperlinks bewertet.

Vorschlag:
Site-interne Links in Kurzschreibweise werden bei Site > Hyperlinks auf der ganzen Site überprüfen korrekt bewertet.

Anliegen – Formatierung von Code

In dieser Rubrik geht es allein um Leerzeichen, Einrückungen und Umbrüche im Quellcode. Ein Motiv für die Autoren: die Lesbarkeit des Codes nach individuellen Vorlieben verbessern. Schlecht formatierter Code entsteht leicht, wenn Inhalte über die Zwischenablage eingefügt oder Inhalte im Code-Fenster eingetippt werden.

In der Rubrik Anliegen zur Optimierung von Code kann es zwar auch um ästhetische Vorlieben des Autors gehen, jedoch sind dort zusätzlich neben Leerzeichen und Umbrüchen auch Tags im Spiel.

Eigene Rubrik 'Formatierung' in Voreinstellungen (Anliegen)

Einstellungen für die Formatierung von Code sind in diversen Dialogen enthalten. Das erschwert die Übersicht.

Vorschlag:
Alle Optionen zur Formatierung werden in einer eigenen Rubrik in den Voreinstellungen übersichtlich dargestellt.

Mehrere Dateien formatieren (Anliegen)

Befehle > Quellenformatierung übernehmen wirkt nur auf einzelne Dokumente. Ein Autor, der mehrere Dokumente neu formatieren möchte, muss jedes Dokument einzeln öffnen.

Vorschlag:
Befehle > Quellenformatierung übernehmen wirkt auch auf eine Auswahl von Dateien in Fenster > Dateien

Leerzeichen direkt nach Blocklevel-Starttag entfernen (Anliegen)

Vorher <p> Lorem ipsum <em>dolor</em> </p>
Nacher <p>Lorem ipsum <em>dolor</em></p>

Manchmal enthält der Code überflüssige Leerzeichen direkt nach einem Blocklevel-Starttag oder direkt vor einem Blocklevel-Endtag. Das Element pre wäre selbstverständlich von einer Formatierung ausgenommen.

pre nicht einrücken (Anliegen)

Eine Einrückung von Kindelementen fördert die Lesbarkeit von Quellcode. Die Einrückung kann nur global für alle Elemente festgelegt werden.

Die Lesbarkeit von unformatiertem Text steigt jedoch, wenn er nicht eingerückt wird und ein Umbruch vor und nach eingestellt ist. Alle anderen Elemente werden weiterhin eingerückt.

Vorher <ul>
  <li>Lorem ipsum
    <ul>
      <li>
        <pre>dolor sit amet
consectetur adipisicing elit</pre>

       </li>
     </ul>
   </li>
</ul>
Nacher <ul>
  <li>Lorem ipsum
    <ul>
      <li>
<pre>
dolor sit amet
consectetur adipisicing elit
</pre>

       </li>
     </ul>
   </li>
</ul>

Korrektes Umbruchverhalten (Anliegen)

Eingestellt ist Bearbeiten > Voreinstellungen > Codeformat > Automatischer Umbruch [x]; Nach Spalte: 43

Beispielquelltext:

<p>Diese Zeile enthält exakt 43 Zeichen</p>
<p>Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing
  elit, sed do eiusmod tempor incididunt</p>

Das Ausführen von Befehle > Quellenformatierung übernehmen ändert den Umbruch nicht, obwohl der folgende Umbruch korrekt wäre.

<p>Diese Zeile enthält exakt 43 Zeichen</p>
<p>Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur
  adipisicing elit, sed do eiusmod tempor
  incididunt</p>  

Vorschlag:
Der Fehler im Umbruchverhalten wird korrigiert.

Anliegen – Optimierung von Code

Um reine Formatierung, also um Leerzeichen, Einrückungen und Umbrüche geht es hier nicht. Anliegen dazu werden in der Rubrik Anliegen zur Formatierung von Code aufgeführt.

Eigene Rubrik 'Optimierung' in Voreinstellungen (Anliegen)

Einstellungen für die Optimierung von Code sind in diversen Dialogen enthalten. Das erschwert die Übersicht.

Vorschlag:
Alle Optionen zur Optimierung werden in einer eigenen Rubrik in den Voreinstellungen übersichtlich dargestellt.

Optimierung von Code
Entfernen
Alle leeren Elemente
<element> </element>
<element></element>
<element>&nbsp;</element>
Überflüssige verschachtelte Tags
Kommentare

Tags (mit Leerzeichen trennen)

Attribute (mit Leerzeichen trennen)
Sonstiges
i durch em und b durch strong ersetzen
Bilder ohne Alt-Attribut mit alt="" ergänzen
Text in body in p einschließen
&quot; durch " ersetzen
Entities für Umlaute durch Umlaute ersetzen
Als XHTML ausgeben
br in pre durch Zeilenschaltung ersetzen
<inline><br />
</inline>

ersetzen durch:
<br />
<inline><br />
lorem</inline>

ersetzen durch:
<br />
<inline>lorem</inline>
Ausführen
Ohne Rückfrage
Dialog anzeigen
Bericht anzeigen

Mehrere Dateien optimieren (Anliegen)

Befehle > XHTML optimieren wirkt nur auf einzelne Dokumente. Ein Autor, der mehrere Dokumente optimieren möchte, muss jedes Dokument einzeln öffnen.

Vorschlag:
Der Befehl XHTML optimieren wird umbenannt in Code optimieren. Er wirkt auf alle in Fenster > Dateien ausgewählten Dateien.

Inline-Endtag, Leerzeichen, Inline-Starttag (Anliegen)

Vorher <em>lorem</em> <em>ipsum</em>
Nacher <em>lorem ipsum</em>

Die Folge von "Inline-Endtag, Leerzeichen, Inline-Starttag" wird durch ein Leerzeichen ersetzt.

Inline-Starttag, br, Inline-Endtag (Anliegen)

Vorher <em><br />
</em>
Nacher <br />

Die Folge von "Inline-Starttag, br, Inline Endtag" wird ersetzt durch br

Inline-Starttag, br, Text, Inline-Endtag (Anliegen)

Vorher <em><br />
Text</em>
Nacher <br />
<em>Text</em>

Die Folge von "Inline-Starttag, br, Text, Inline-Endtag" wird ersetzt durch "br, Inline-Starttag, Text, inzeiliges Endtag"

Kein br in pre beim Einfügen von Text (Anliegen)

Vorher <pre>Lorem ipsum<br />
dolor sit</pre>
Nacher <pre>Lorem ipsum
dolor sit</pre>

Beim Einfügen von Text z.B. aus einem PDF-Dokument innerhalb der Entwurfs-Ansicht in ein pre, fügt Dreamweaver leider automatisch statt einer Zeilenschaltung ein br ein.

Dies behindert die Lesbarkeit des Quellcodes.

Mühsam müssen die br mit Hilfe von Suchen & Ersetzen eliminiert werden.

Vorschlag:
Beim Einfügen von Text aus der Zwischenablage in das Element pre hinein, werden Zeilenschaltungen bei Absätzen und kein br eingefügt.

Anliegen – Entwurfsfenster

Zurück zur vorherigen Position der Einfügemarke (Anliegen)

Sie editieren abwechselnd zwei weiter voneinander entfernt liegende Passagen in einem längeren Dokument? Es ist mühsam, jeweils zum Ausgangspunkt zurückzukehren – mit der Bildlauftaste oder der Suchfunktion.

Vorschlag:
Ein Befehl Bearbeiten > Gehe zurück zur vorherigen Positon der Einfügemarke wird ergänzt.

Tastenkürzel für caption, code, del, kbd, td, th, thead, tbody, tfoot (Anliegen)

Die meisten Elemente können mit Hilfle von Tastenkürzel innerhalb der Entwurfsansicht zugewiesen werden. Die Elemente caption, code, del, kbd, td, th, thead, tbody, tfootjedoch nicht.

Vorschlag:
Diese Elemente können per Tastenkürzel innerhalb der Entwurfsansicht zugewiesen und ggfs. entfernt werden.

Tastenkürzel für dd in Definitionsliste (Anliegen)

Für manche Defintionsterme (dt) innerhalb von Defintionslisten (dl) existiert mehr als eine Definition (dd). Siehe das Beispiel in der HTML-Spezifikation.

In Dreamweaver kann innerhalb der Entwurfsansicht kein weiteres dd-Element per Tastenkürzel erzeugt werden. Ein Enter nach einem dd erzeugt ein neues dt.

Vorschlag:
Innerhalb der Entwurfsansicht kann am Ende eines DD-Elementes per Tastenkürzel ein weiteres dd erzeugt werden.

Sie haben bestimmte Elemente mit id-Attributen versehen und nutzen die sehr elegante Möglichkeit darauf zu verweisen?

<ul class="nav">
 <li><a href="/verzeichnis/seite.html#lorem>Überschrift</a></li>
 . . .
</ul>

<h3 id="lorem">Überschrift</h3>

Der Teil #lorem im Verweis heißt Fragmentbezeichner.

Der Teil lorem im id-Attribut heißt Zielanker.

Wenn statt ids die veralteten Zielanker mit name-Attribut verwendet werden, genügt ein Doppelklick auf den Link im Entwurfsmodus und die Einfügemarke springt zum entsprechenden Zielanker.

Wenn jedoch ids als Zielanker verwendet werden, steht diese Funktion nicht zur Verfügung. Das Zurückfinden ist mühsam.

Vorschlag:
Eine Navigation innerhalb des Dokumentes oder der Site per Doppelklick auf Verweise mit id als Zielanker ist möglich.